Die Vereinigung der Sächsischen Wirtschaft e. V. ist die Spitzenorganisation der Arbeitgeber- und Wirtschaftsverbände im Freistaat und gleichzeitig Landesvertretung der Bundesverbände der Arbeitgeber und Industrie. 

Aktuelles

Steigende Arbeitskosten belasten Unternehmen

[20.07.16] Im Vergleich mit anderen europäischen Ländern wird Arbeit in Deutschland derzeit deutlich schneller teurer. Die Arbeitskosten, zu denen Bruttolöhne und Lohnnebenkosten gehören, stiegen im vergangenen Jahr um 2,7 Prozent. In der EU belief sich der Zuwachs auf 2,2 Prozent. Das geht aus einer Studie des IMK der Hans-Böckler-Stiftung hervor.

Bereits 2014 waren die Arbeitskosten mit einem Plus von 1,8 Prozent hierzulande stärker als im EU-Durchschnitt gestiegen. 2015 beliefen sie sich in der Privatwirtschaft auf durchschnittlich 32,70 Euro pro Stunde. Deutschland liegt damit auf Platz acht im oberen Mittelfeld der 28 EU-Staaten.

Eine Entwicklung, die die Unternehmen zu Recht beunruhigt: Die steigenden Arbeitskosten bedeuten für sie Wettbewerbsnachteile, zumal die Produktivität nicht in gleichem Maße zugelegt hat.

Großer SCHULEWIRTSCHAFT-Preis Sachsen 2016 ausgeschrieben

[11.07.16] Die VSW und das Bildungswerk der Sächsischen Wirtschaft e. V. (bsw) haben den Großen SCHULEWIRTSCHAFT-Preis Sachsen 2016 ausgeschrieben. Prämiert werden wieder die erfolgreichsten sächsischen Schule-Wirtschaft-Kooperationen.

Bei der Landesarbeitsgemeinschaft SCHULEWIRTSCHAFT Sachsen (las) können sich bis zum 19.09.2016 Schulen und Unternehmen bewerben, die als Kooperationspartner zukunftsweisende Maßnahmen und Projekte zur Berufs- und Studienorientierung entwickelt haben und Schülerinnen und Schülern engagiert beim Übergang von der Schule in das Berufsleben unterstützen. Die Preisverleihung findet im Rahmen der Jahrestagung SCHULEWIRTSCHAFT Sachsen am 26.10.2016 in Radebeul statt.

Weitere Informationen finden Sie hier.

Arbeitgeber aktuell: Anpassung des Mindestlohns entspricht Tarifentwicklung

[07.07.16] Die neue Ausgabe von "Arbeitgeber aktuell" der BDA thematisiert u.a. folgende Fragen:

  • Anpassung des Mindestlohns entspricht Tarifentwicklung
  • Nach "Brexit": Deutsche und französische Wirtschaft fordern Konzentration der EU auf die großen Fragen
  • Bundeskabinett beschließt Gesetzentwurf zu Werkverträgen und Zeitarbeit
  • Weitere Maßnahmen zur Integration von Flüchtlingen
  • Rahmenbedingungen der betrieblichen Altersvorsorge verbessern!

Arbeitgeber aktuell | Juli 2016

Weitere aktuelle Themen

Pressemitteilungen

Positionen

VSW begrüßt Teilerfolg des Ministerpräsidenten für Ausbau sächsischer Fernstrecken

"Die sächsische Wirtschaft begrüßt das Ergebnis der Gespräche zwischen Ministerpräsident Stanislaw Tillich und...

Mehr

VSW-Stellungnahme zum Bundesverkehrswegeplan 2030

In Sachsen besteht nach wie vor erheblicher Handlungsbedarf, um infrastrukturelle Defizite zu beheben. Insofern bleibt der Referentenentwurf deutlich hinter den Erwartungen zurück.

Mehr

Großer SCHULEWIRTSCHAFT-Preis Sachsen 2016 ausgeschrieben

Die Vereinigung der Sächsischen Wirtschaft e.V. (VSW) und das Bildungswerk der Sächsischen Wirtschaft e. V. (bsw) haben...

Mehr

VSW-Stellungnahme: Förderung von Investitionen in Sachsen

Die wichtigsten wirtschaftspolitischen Aufgaben liegen in der Unterstützung des betrieblichen Größenwachstums und der Steigerung der gesamtwirtschaftlichen Arbeitsproduktivität.

Mehr

Mitglieder