Die Vereinigung der Sächsischen Wirtschaft e. V. ist die Spitzenorganisation der Arbeitgeber- und Wirtschaftsverbände im Freistaat und gleichzeitig Landesvertretung der Bundesverbände der Arbeitgeber und Industrie. 

Aktuelles

BDI-Publikation: Deutsche Industriepolitik – Zum Entwurf der Nationalen Industriestrategie 2030

[06.05.19] Der BDI hat heute seine Publikation "Deutsche Industriepolitik - Zum Entwurf der Nationalen Industriestrategie 2030" vorgestellt und will damit einen konstruktiven Beitrag zum laufenden Diskurs über die künftige Ausrichtung der deutschen Industriepolitik leisten.

Auch der BDI betrachtet das Erstarken einer Renationalisierungspolitik in Teilen Europas, in Asien und in Amerika mit großer Sorge. Dies stellt politische Institutionen und Unternehmen in Deutschland vor neue Herausforderungen. Der BDI hält eine breite Debatte über die Zielsetzungen und Instrumente der nationalen und europäischen Industrie- und Innovationspolitik für dringend erforderlich. "Durch eine konsistente Politik auf allen Ebenen sollten wir die Erneuerung unserer Industriegesellschaft vorantreiben, die Schwächen des Wirtschaftsstandortes Deutschland abbauen und uns auf Basis unserer Stärken weiterentwickeln", heißt es in der Publikation.

Deutsche Industriepolitik – Zum Entwurf der Nationalen Industriestrategie 2030

Weiterhin gute Entwicklung am Arbeitsmarkt braucht positives Investitionsklima

[30.04.19] „Die überdurchschnittlich positive wirtschaftliche Entwicklung Sachsens und damit auch des Arbeitsmarktes in den letzten Jahren begründete sich vor allem in einer hohen Investitionsintensität der Industrie. Seit dem Höchststand 2011 haben sich die Investitionen je Beschäftigten bis zum Jahr 2017 allerdings nahezu halbiert. Das ist angesichts des nach wie vor bestehenden Aufholbedarfs der sächsischen Wirtschaft, der eine überdurchschnittliche Investitionstätigkeit braucht, sehr bedenklich und gefährdet zudem die Erfolge am Arbeitsmarkt, weil neue Arbeitsplätze nicht im notwendigen Maß entstehen und bestehende nicht produktiver werden können", erklärte die VSW anlässlich der Veröffentlichung der aktuellen Arbeitsmarktzahlen.

Ordnungspolitischer Standpunkt „Guter sächsischer Arbeitsmarkt dank hoher Investitionen – ungebremste Umverteilung belastet Aufholprozess“ des imreg Institut für Mittelstands- und Regionalentwicklung GmbH.

BDA/BDI-Broschüre "10 Ziele für ein starkes Europa"

Die deutsche Wirtschaft bekennt sich klar zu Europa: Wir setzen uns bei den Wahlen zum Europäischen Parlament für alle politischen Kräfte ein, die den europäischen Einigungsprozess unterstützen. Denn auf die Herausforderungen von heute kann Europa nur als Ganzes antworten. Probleme etwa in der Außen- und Sicherheitspolitik sowie in Handels- und Umweltfragen wird nur die EU auf Augenhöhe mit anderen Weltmächten lösen.

Entlang von „10 Zielen für ein starkes Europa“ benennen BDA und BDI die Vorteile der EU-Mitgliedschaft für Unternehmen sowie für Bürger. Dem widerspricht es nicht, auch auf Schwächen und Fehlentwicklungen hinzuweisen: Die EU braucht eine Reformagenda. BDA und BDI schlagen daher Maßnahmen vor, die Europa wirtschaftlich und politisch voranbringen.

BDA/BDI-Broschüre "10 Ziele für ein starkes Europa"

Weitere aktuelle Themen

Pressemitteilungen

Positionen

Arbeitgeberpräsident Dr. Jörg Brückner zur Tarifbindung in Sachsen

Zur Tarifbindung in Sachsen erklärte Arbeitgeberpräsident Dr. Jörg Brückner:

Der Faktencheck zuerst: ausweislich der...

Mehr

Aktuelle Lage und Konjunktur der sächsischen Wirtschaft

Im 1. Halbjahr 2018 hat sich die sächsische Wirtschaft überdurchschnittlich entwickelt.

Mehr

Wirtschaftliche Grundlagen müssen weiter ausgebaut werden – richtige Schlussfolgerungen aus ifo-Umfrage ziehen

„Mit den Ergebnissen der heute vom ifo-Institut vorgestellten Umfrage zur künftigen wirtschaftlichen Entwicklung...

Mehr

Für Sachsen. Positionen und Vorschläge der sächsischen Wirtschaft im Wahljahr 2019

Die VSW hat ihr Positionspapier "Für Sachsen. Positionen und Vorschläge der sächsischen Wirtschaft im Wahljahr 2019" vorgelegt.

Mehr

Mitglieder