PRESSEMITTEILUNG

Bemühungen um Konfliktlösung müssen verstärkt werden

Anlässlich des XI. deutsch-russischen Zukunftsforums der Konrad-Adenauer-Stiftung auf Schloss Wackerbarth erklärte Arbeitgeberpräsident Dr. Jörg Brückner:

„Das aktuell stattfindende XI. deutsch-russische Zukunftsforum ist ein weiteres Beispiel für den auf ganz unterschiedlichen Ebenen und in den verschiedensten Formaten stattfindenden Dialog mit Russland. Dieser Dialog ist ein wichtiger Baustein auf dem Weg zur Lösung des Konflikts, die am Verhandlungstisch erfolgen muss.

Bei aller Kritik und Meinungsverschiedenheiten ist und bleibt Russland als Teil Europas ein wichtiger wirtschaftlicher und strategischer Partner, wenn es darum geht, die wachsenden globalen Herausforderungen zu lösen. Russland wird auch künftig eine gewichtige Rolle in der Weltgemeinschaft einnehmen. Deshalb erwarten wir von den politisch Verantwortlichen auch, dass sie ihre Bemühungen zur Konfliktlösung verstärken.“