Forderungen für eine verbesserte Durchführung von Großraum- und Schwertransporten

Die wirtschaftliche Bedeutung von Großraum- und Schwertransporten wird allgemein unterschätzt. Dabei sind diese Transporte oftmals die Grundvoraussetzung, damit bspw. Bauteile für Infrastrukturprojekte, wie Brücken, Windkrafträder für die Energiewende, Transformatoren für Umspannwerke oder Ausrüstungsgegenstände für Betriebe von A nach B gebracht werden können. Sachsen ist durch eine mittelständische Industriestruktur geprägt, wobei die Metall-und Elektroindustrie dominiert. Diese Industriestruktur ist in erheblichem Maße auf die Durchführung von Großraum- und Schwertransporten angewiesen. Eine große Bedeutung besitzen diese Transporte  zudem für die wichtige Exportwirtschaft in Sachsen, die nach wie vor das Wachstum trägt. So müssen bspw. Investitionsgüter für die drei wichtigsten Exportmärkte China, USA und Großbritannien zunächst zu den Überseehäfen transportiert werden.

Um diese Dienstleistungen kompetent und zuverlässig erbringen zu können, benötigen alle Beteiligten – Unternehmen und Behörden – ein verlässliches und flexibles Genehmigungsverfahren sowie eine zeitnahe Erteilung von Transportgenehmigungen durch die jeweils zuständigen Behörden vor Ort. Lange Bearbeitungszeiten stören neben dem schlechten Zustand vieler Verkehrswege die regionalen und internationalen Transportketten nachhaltig.

Weiterführende Informationen dazu finden Sie im VSW.kompakt: Forderungen für eine verbesserte Durchführung von Großraum- und Schwertransporten

Download